UNSERE ART, DANKE ZU SAGEN.

Wir sind dankbar für das, was wir an natürlichen Ressourcen nutzen dürfen, um erfolgreich wachsen zu können. Deshalb möchten wir auch in diesem Jahr – vielleicht sogar mehr denn je – wieder etwas an unsere Natur zurückgeben. Anstelle von Weihnachtspost investieren wir in die Aufforstung von Mangroven in Myanmar. Symbolisch für jede Weihnachtskarte, die wir nicht gedruckt, beschrieben und verschickt haben, werden gleich zwei neue Mangrovenbäume gepflanzt.

Mit unserer Spende helfen wir, in Myanmar wertvolle Mangrovenwälder wieder aufzuforsten. Zum Schutz vor Erosion, zur Unterstützung lokaler Kleinbetriebe und als Beitrag gegen die globale Erderwärmung. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass mehr schädliches CO2 gebunden werden kann. Denn tatsächlich sind Mangroven in der Lage, viermal mehr CO2 zu binden, als zum Beispiel Bäume des Regenwalds. So schaffen wir schon mit zwei Mangrovenbäumen bis zu eine Tonne CO2.

Bereits seit einigen Jahren kümmert sich die belgische Organisation WeForest zusammen mit dem Global Climate Institute in Dänemark in vielen Ländern der Welt wirkungsvoll um eine nachhaltige Wiederaufforstung.

Wir sind davon überzeugt, wenn jeder auch nur ein bisschen von dem zurückgibt, was er nutzt, die Welt ein bisschen besser machen zu können.

WeForest
 Global Climate Institute
MEHR ÜBER DAS PROJEKT